Diese Seite ist noch in Bearbeitung. Wir bitten um etwas Geduld.

Impulsreferate in deutscher Sprache

Dagmar Bönig, Universität Bremen (Schwerpunkt Kindergarten)

Wer hat den größten Turm gebaut? – Größen vergleichen und messen im Kindergarten

Abstrakt Vortrag 1 Bönig


Silke Ruwisch, Leuphana Universität Lüneburg (Schwerpunkt Grundschule)

Stützpunktvorstellungen: Kern des Größenverständnisses und Grundlage des Schätzens

Abstrakt Vortrag 2 Ruwisch


Workshops in deutscher Sprache

Esther Henschen, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, D

Wenn Kinder gemeinsam bauen – Bauspiele als Lern- und Erfahrungsfeld für Geometrie

Abstrakt WS 1 Henschen


Carina Gander und Barbara Benoist-Kosler, Pädagogische Hochschule Tirol, A

Zahlen als Zusammensetzungen aus anderen Zahlen begreifen: vom Kindergarten an! – Lernumgebungen für ein tragfähiges Zahlverständnis

Abstrakt WS 2 Gander & Benoist-Kosler


Barbara Ott, Pädagogische Hochschule Sankt Gallen, CH

Mathematik im Freien entdecken

Abstrakt WS 3 Ott


Ursula Pattis, Kindergartensprengel Lana, I

„Die Tangramkatze“ – Ein Bilderbuch zur Anregung des geometrischen Vorstellungs- und Denkvermögens 

Abstrakt WS 4 Pattis


Michaela Scheffknecht, Pädagogische Hochschule Sankt Gallen, CH

Schneller, schwerer, länger – Messen und Vergleichen im Kindergarten

Abstrakt WS 5 Scheffknecht


Gerlinde Taschler, Kindergartensprengel Bruneck, I

Mathematik ist überall

Abstrakt WS 6 Taschler


Dagmar Bönig

Spielend die Mathematik im Blick – Beobachtung und Unterstützung mathematischer Kompetenzen in Regelspielen

Abstrakt WS 7 Bönig


Michael Gaidoschik, Freie Universität Bozen

Mathematische Bildung mit Denkspielen im Kindergarten und Anfangsunterricht


Monika Lanthaler

Mathematik und Kunst – wie passt das zusammen? Anregungen für Aktivitäten vom Kindergarten bis zur 2. Klasse

Abstrakt WS 9 Lanthaler


Andreas Büchter, Universität Duisburg-Essen, D

Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten erkennen und nutzen: Funktionales Denken in der Grundschule

Abstrakt WS 10 Bücher


Marcus Nührenbörger, Universität Münster, D

Mathematische Basiskompetenzen fördern – Kinder mathematisch stärken

Abstrakt WS 11 Nührenbörger


Silke Ruwisch, Leuphana Universität Lüneburg, D

Gewichtsvorstellungen auf- und ausbauen

Abstrakt WS 12 Ruwisch


Axel Schulz, Universität Bielefeld, D

Einsatz von Arbeitsmitteln und Veranschaulichungen beim Rechnenlernen

Abstrakt WS 13 Schulz


Marc Sprenger, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, D

Das schönste Ei der Welt – Rund um den Würfel im Mathematikunterricht der Grundschule

Abstrakt WS 14 Sprenger


Conferenza principale in lingua italiana

Francesca Ferrari, Università Torino

Diagrammi e rappresentazioni in matematica, per una didattica inclusiva (anche) nell’ottica delle STEAM

Abstract Conferenza Ferrari


Workshop/Laboratori in lingua italiana

Miglena Asenova, Libera Università Bolzano

Il ruolo del linguaggio nella risoluzione dei problemi nell’aula di Matematica

Abstract WS 15 Asenova


Giorgio Bolondi, Libera Università Bolzano

Titolo e abstract seguono fra poco


Agnese Del Zozzo, Libera Università Bolzano

Esplorando la comunicazione in matematica e incontrando la matematica attraverso la comunicazione: riflessioni e spunti operativi

Abstract WS 17 Del Zozzo


Francesca Ferrara, Università Torino

Diagrammi e problemi non di routine in matematica  

Abstract WS 18 Ferrara