Workshop Wartha

Zählen überwinden und Strukturen nutzen: Zahlen und Rechnen im Zahlenraum bis 10 und 100

Eine zentrale Lernhürde im arithmetischen Anfangsunterricht ist das Überwinden von Zählstrategien und der Aufbau von operativen Strategien zu Zahldarstellung, -auffassung und zum Rechnen. Wird diese Hürde nicht überwunden, so sind grundlegende Schwierigkeiten im weiteren Lernweg vorprogrammiert und werden häufig erst viel später im Lernprozess offenkundig.

Zur Überwindung dieser Hürde werden im Workshop konkrete Lern- und Übungsformate vorgestellt und mit den Teilnehmenden zusammen durchgeführt. Wir beziehen uns hierbei auf den Zahlenraum bis 10 – das mühelose Abrufen aller Zahlzerlegungen und deren Einsatz bei Rechenaufgaben ist ein wesentlicher Grundbaustein aller weiterer Inhalte des Arithmetikunterrichts. Anschließend wird dieses Wissen auch im Zahlenraum bis 100 eingesetzt – häufig kein „Selbstläufer“.

Wichtig ist hierbei, dass diese zentralen mathematischen Inhalte nicht „formal-schematisch eingepaukt“ werden, sondern dass sie auf Verständnisgrundlage dargestellt und kommuniziert werden können. Auch hierzu werden unterrichtspraktische Impulse diskutiert.