Workshop Gaidoschik/AG Frühförderung

Vorbeugen ist besser als „Therapieren“!

Der Beobachtungsbogen Mathematik Anfangsunterricht als Grundlage für vorbeugenden Unterricht

Fachdidaktische Forschung zeigt: Der Unterricht hat entscheidenden Einfluss darauf, ob aus Entwicklungsrückständen und Missverständnissen von Schulanfänger/innen anhaltende und von Jahr zu Jahr massivere Lernschwierigkeiten im Fach Mathematik werden. Viel hängt von der Früherkennung erster Anzeichen ab, sodann von deren Berücksichtigung im Anfangsunterricht. Die Arbeitsgruppe Frühförderung des Deutschen Bildungsressorts hat in Kooperation mit der Fakultät für Bildungswissenschaften der Uni Bozen einen Beobachtungsbogen ausgearbeitet, der Lehrkräfte des ersten Schuljahres in beidem – Früherkennung und präventivem Unterricht – unterstützen soll.

Im Workshop werden der fachdidaktische Hintergrund und erste Erfahrungen aus Erprobungen in Südtiroler Schulsprengeln vorgestellt. Teilnehmer/innen lernen den Beobachtungsbogen kennen und erhalten videogestützt Hinweise zu seiner Nutzbarmachung für den eigenen Unterricht.